Fotoshooting für die neue Website

Ein Website-Relaunch ist mehr als ein Relaunch der Website

Denn ein Website-Relaunch kann mehr als technische Features, Funktionalitäten, Design und Content-Architektur sein… Viel wichtiger ist doch, dass man sich darüber im Klaren ist, welche Geschichte die Marke erzählt, für was sie steht, welchen Stil sie pflegt und wie sie den User auf seiner Reise zum Call-to-Action begleitet. Die zuvor genannten Tools und Techniken ebnen den Weg zum Ziel und dienen dabei der perfekten Inszenierung der Markenpersönlichkeit.

Wie zunehmend wichtig ein Branding und eine eigene Marke ist, belegen Studien, Talks, Fachartikel und nicht zuletzt die Literatur. Auch klar ist, dass mit einer Marke nicht nur einfach das Logo gemeint ist. Dennoch scheint die Tatsache doch gerne bei Projekten wie zum Beispiel dem Relaunch einer Website nicht Top-of-the-List zu sein. Schnell werden Detailfragen diskutiert und das große Ganze aus den Augen verloren. Das ist dann der Punkt, wenn Frau Wolf Augenbraue und Zeigefinger hebt.

 Jede Marke sollte eine Geschichte erzählen können

Nicht immer muss diese so lange sein, wie die über 100-jährige Unternehmensgeschichte von Fritz Baur Holzerzeugnisse aus Bernau im Hochschwarzwald. „Markengeschichte“ darf aber auch nicht als eine historische Abhandlung von Ereignissen und Erfolgen verstanden werden. Vielmehr sind damit echte Geschichten gemeint. Geschichten, die die Aufmerksamkeit einfangen, die man gespannt verfolgt und die weiter erzählt werden können.

Mit Georg Baur, Geschäftsführer des mittelständischen Holzverarbeitungsbetriebs, hat Frau Wolf einen Ansprechpartner gefunden, der sie in die Fritz-Baur-Welt einführte und beim Erzählen ganz vorne anfing. Das war wichtig und für die Sache dienlich. Nur so konnte Frau Wolf eine Markengeschichte aufspüren, die jetzt mit der Website inszeniert wird und Stoff für weitere Kommunikationsmittel mitbringt. Erstes Beispiel ist die Kampagne, die regional für Aufsehen sorgte. 

Wertvoll war auch Frau Wolfs 3-tägiges „Praktikum“ bei Fritz Baur. Hochsommer, Höhenluft und Holzduft inklusive. Originärer Grund war weniger das Aneignen von Fertigkeiten der Holzverarbeitung als eher die Durchführung des Fotoshootings um Bilder und Videos für die neue Website zu produzieren.

Authentische Inhalte sind das Gebot der Stunde

Dennoch hörte, sah und erlebte Frau Wolf nebenbei und lernte das Unternehmen, die Menschen und ihre Tätigkeiten kennen. Auch das ist sehr wichtig, wenn man den Anspruch hat, Inhalte zu konzipieren, die authentisch sind und den „Absender“, also die Marke verkörpern. Das mag zeitintensiv und aufwändig sein, ist aber unbedingt empfehlenswert! Davon ist Frau Wolf überzeugt.

Nach dem Relaunch verkörpert die Fritz-Baur-Webseite die nachgeschärfte Marke mit ihrem eigenen Charakter und kommuniziert klar und griffig. Die neue Website inszeniert die Fritz-Baur-Markenstory und stellt das Nutzenversprechen zweifellos unter Beweis. …und das Logo musste dafür nicht einmal angefasst werden!

👉  Hier geht’s weiter zum Case

.