Frisch geheckelt: Webseite erzählt die Markenstory.

Relaunch der Webseite für Heckel Präzisionstechnik

Mit Relaunch der Webseite zeigt der Mittelständler Heckel Präzisionsteile aus dem südbadischen Heitersheim, was in ihm steckt. Geballte Fertigungspower mit dem Herz am richtigen Fleck. Die neue Webseite erzählt die Markenstory, die Frau Wolf dem sympathischen Unternehmen auf den Leib geschneidert hat. Das Wording spielt dabei eine entscheidende Rolle.

Mit dem erarbeiteten Marken-Setup war klar, dass die neue Webseite eine neue Adresse bekommt, sehr übersichtlich strukturiert sein muss und dass neben Metall, Maschinen und Präzision vor allem die Menschen bei Heckel entscheidend sind.

  • Kategorie
  • Bearbeitungszeitraum
    01/20 – 12/20
  • Webseite
    www.heckeln.de

Jetzt wird auch auf der Webseite geheckelt.

  • Markenstory ermöglicht positive Differenzierung.
  • Neue URL www.heckeln.de.
  • Übersichtliche Struktur mit nur drei Haupt-Navigationspunkten.
  • Schnelleinstieg in das Leistungsangebot.
  • Ansprechpersonen mit Kontaktmöglichkeiten.
  • Formular für schnelle und benutzerfreundliche Anfragen.
  • Ausbildungs- und Karrierebereich mit Stellenanzeigen.
  • Anbindung Instagram.
  • Branded hashtag #happybeiheckel.
  • Übergreifend markenprägendes Wording und Bildsprache.
Relaunch der Webseite: Klares Konzept udn direkter Einstieg
Die Startseite vereint Marke und Funktionalität.

Das Konzept der neuen Webseite

Mit dem Wissen aus der vorgelagerten Markenprofilierung und Persona-Analyse bot sich eine sehr pragmatische Inhaltsaufbereitung an. Frau Wolfs Idee war es, alle Information in die drei Bereiche einzuordnen: Leistungen, Unternehmen und Karriere. Super kompakt, super übersichtlich.

Das Leistungsangebot steht schon auf der Startseite im Fokus. Die bisher lange und unübersichtliche Liste an Fertigungstechnologien, Maschinen und Kapazitäten macht Platz für die Einteilung in die vier Bearbeitungsformen: Drehen, Fräsen, Dreh-Fräsen und Langdrehen. Über einen Schnellzugriff landen potentielle Auftraggeber:innen direkt in dem für sie relevanten Leistungsbereich und lernen die Kompetenz von Heckel kennen.

Anhand eines speziell konzipierten Formulars lassen sich schnell Anfragen auslösen. Die Hürden sind so gering wie möglich gehalten und immer ist eine kompetente Ansprechperson im Blickfeld. Dass das wichtig ist, hat sich ebenfalls in der vorgelagerten Analyse herausgestellt.

Relaunch der Webseite für Heckel Präzisionstechnik
Relaunch der Webseite für Heckel Präzisionstechnik

Drehen ist Heckeln in rund.

Geschäftsführer Thomas Heckel hat Frau Wolf erklärt, wie bei Heckel gedreht, gefräst wird und was zum Leistungspaket gehört. Mit diesem Input hat Frau Wolf die Markengeschichte ausgerollt und alle Bereiche entsprechend aufbereitet. Der Besuch der Webseite wird nun zu einem besonderen Erlebnis und ist erfrischend im Vergleich zu vielen weiteren Anbietern. Klar, dreht es sich auch hier um die Teilefertigung mittels Zerspanungstechnik. Auf www.heckeln.de ist das nun alles verpackt in eine schlüssige Markenstory, die Spaß macht und potentiellen Interessent:innen das Gefühl vermittelt, etwas mehr zu bekommen als Präzision und Qualität.

Relaunch der Webseite: Karrierebereich
Markenstory positioniert Heckel als Ausbildungsbetrieb und Arbeitgeber.

Heckeln ist Zerspanen auf dem höchsten Niveau.

Die Heckel-Markenstory trägt auch entscheidend dazu bei das Unternehmen als Ausbildungsbetrieb und Arbeitgeber zu positionieren. Der Hashtag #happybeiheckel ist dabei nur ein Puzzleteilchen. Wesentlich wichtiger ist jedoch das Identifikationspotential, das sich über die Wortkreation „heckeln“ entfaltet. Das macht stolz und schärft das Bewusstsein für Sorgfalt und Qualität.

Bei Heckel gibt es zwar eine große und sehr moderne Produktion mit einem beeindruckenden Maschinenpark, aber keine eigenen Produkte. Heckel produziert im Auftrag anderer Unternehmen präzise Teile aus Metall oder Kunststoff. Oft schreibt eine Geheimhaltungsvereinbarung Stillschweigen vor. Das schränkt ein und erzählt werden darf nur ein sehr allgemeiner Teil dessen, was bei Heckel tatsächlich geleistet wird. Die Story um das Heckeln springt genau da ein und schließt die Lücke. Heckeln ist Zerspanen auf dem höchsten Niveau.

Während des Fotoshootings zeigte sich, dass der branded Hashtag #happybeiheckel keineswegs eine Floskel ist. Mit Fotograf Johannes Meger realisierte Frau Wolf die im Vorfeld geplanten Fotomotive in Windeseile. Alles war perfekt vorbereitet! Auch hier zeigte sich, was zur Beginn der Zusammenarbeit ins Auge fiel: Die pragmatische Art, Dinge in die Hand zu nehmen und schnell eine Lösung zu finden.

Das Ergebnis

Die Webseite ging zum Ende des ersten Corona-Jahres live und markierte einen Wendepunkt. Die Produktionskapazitäten waren kurz darauf wieder ausgelastet und noch viel besser: Offene Stellen konnten besetzt werden. Vielleicht war es aber auch nur ein Zufall?